2020-04-29

Die geistige Führung - wo bitte geht’s zur Autobahn?

Wir inkarnieren auf der Erde mit der Absicht die Aufgaben und Erfahrungen zu machen, die wir uns vorab ausgesucht haben. Unser Ego sorgt dafür dass da oft noch einige unfreiwillige Posten hinzukommen. 

Ich vergleiche den Lebensweg gerne mal mit fahren auf der Autobahn. Folgt man ihrem Verlauf, läuft es meist flüssig, manchmal geht es langsamer, staut, manchmal wird gerast, man überholt, wird überholt, setzt sich mit anderen Verkehrsteilnehmern auseinander und macht die verschiedensten Erfahrungen während der Fahrt.

Wenn es mal gefühlt langsamer voran geht, setzt das ungeduldige Ego kurz den Blinker und nimmt die nächste Ausfahrt. Es könnte ja auf der Landstraße schneller voran gehen. Tatsächlich fahren wir dann auf verschlungenen Wegen, in unübersichtliche Kurven, gurken in Sackgassen, verfahren uns und stecken vielleicht sogar irgendwann ganz fest. Unser Höheres Selbst und unsere spirituellen Guides lassen uns diese Erfahrungen machen. Wir haben den freien Willen. Aber irgendwann, wenn wir total vom Weg abgekommen sind, und vielleicht sogar bereit sind das Steuer abzugeben und um ihre Hilfe zu bitten, erscheinen wie aus dem Nichts Wegweiser die uns wieder auf die Autobahn zurücklenken. Wir kommen wieder in die richtige Spur.

Wir merken es daran, dass alles wieder einfacher fließt, wir wieder entspannter werden und im Radio noch der passende Song läuft…

Wo befindest du dich gerade?

Eva - 10:54:33 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.



 
 
 
 
E-Mail
Infos